Mixed Reality Brille

Ausgewählte Unternehmen vertrauen Aleger

Mit der Mixed Reality Brille ins digitale Zeitalter

Anderes als Brillen mit einem Head Mounted Display (HMD) vermischt die Mixed Reality Brille die echte Welt mit künstlich erzeugten Informationen und Daten. Aber auch hier gilt, jede Mixed Reality Brille hat ihre technischen Besonderheiten und will, passend auf den Anwendungsfall, sorgfältig ausgewählt werden.

HoloLens

Die Mixed Reality Brille von Microsoft, integriert ein 3 D Display mit Sensorik, welche kontinuierlich den Raum scanned. Dadurch ist es möglich, Grafiken auf 3 D zu rendern und im beliebig im Raum zu platzieren.  Die Objekte und Elemente werden über Hologramme angezeigt und werden sowohl über spezielle Gesten als auch Sprachbefehle ausgeführt. Die Mixed Reality Brille erfreut sich großer beliebtheit in der Entwicklung, der Qualitätssicherung, als auch im Training und Development von Mitarbeiter.

Vuzix Blade

Ein wahres Leichtgewichtig zu anderen Modellen ist die Mixed Reality Brille von Vuzix. Bedient wird diese Mixed Reality Brille voranging über eine Touchpad welches im linken Brillenbügel integriert ist. Vom optischen Design ähnelt diese Brille eher klassischen Modellen, und findet unter den User, welche Augmented Reality Lösung im täglichen Gebrauch haben, höhere Akzeptanz.

Technische Spezifikationen: 

  • Kamera: 8 Megapixel
  • Bedienung: Touch
  • Batterie: > 8 Stunden
  • Betriebssystem: Android

Epson BT-300

Ein weiteres Modelle unter der Kategorie „Mixed Reality Brille“ ist die BT -300 von der Firma Epson. Bedient wird diese Brille über ein extern angebundenes Touchpad. Der Vorteil an dieser Brille ist das relativ grosse Sichtfeld, sobald man durch das Display blickt. Daher kommt diese Mixed Reality Brille eher für Trainings und Schulungszwecke zum Einsatz. Weniger geeignet sind diese Brillen für Remote Support Einsätze, da diese Mixed Reality Brille keinen Autofokus, und im Vergleich zu anderen Modellen eine schwächere Kamera besitzt.

Technische Spezifikationen: 

  • Display: 720p
  • Kamera: 5 Megapixel
  • Batterie: >5 Stunden
  • Interaktion: Touch (Steuerkreuz)
  • Projektion: 80 Zoll bei 5 m; 320 Zoll bei 20 m

Anwendungsgebiete der Mixed Reality Brille:

Instandhaltung

Lassen Sie sich die nächsten Arbeitsschritte direkt in das Sichtfeld einspielen. So werden Prozesse zu 100 % richtig ausgeführt und nichts wird mehr vergessen.

Qualitätsmanagement

Machen Sie mit der Mixed Reality Brille Soll / Ist vergleiche. Überprüfen Sie so zum Beispiele, ob die Masse ein Stimmen oder ob Komponenten richtig verbaut worden sind.

Schulung

Trainieren Sie Mitarbeiter an Anlagen. Schulen Sie wesentliche Arbeitsschritt um den Fertigungsprozess sicherzustellen. Ebenso können auch Kunden über die Mixed Reality Brille einfach trainiert werden.

Entwicklung

Visualisieren Sie Bauteile oder gleich ganze Maschinen. Platzieren Sie die 3 D Modelle im Raum und besprechen Sie den Prototypen mit Ihren Kollegen. So stellen schnell möglich Verbesserung fest.

Die Mixed Reality Brille in verschiedensten Branchen

Hauptsächliche wird die Mixed Reality Brille mit dem Maschinen und Anlagenbau, der diskreten Fertigung und dem Immobilienwesen in Verbindung gebracht. Jedoch, mehr und mehr Branche und Industrien erkennen das Potenzial von Augmented Reality. Wir finden neue Branchen und Anwendungsfälle immer sehr spannend! Kontaktieren Sie uns einfach, wenn Sie eine Idee oder Frage haben.

HMDs – Die kleine Version der Mixed Reality Brille

Vielleicht ist die Mixed Reality einfach nicht passend? Dann werfen Sie doch einen Blick auf den „kleinen Bruder: Die Head Mounted Display Brille (Datenbrillen). Verschiedenste Vorzüge sprechen für den Einsatz dieser Brillen. So sind in der Navigation sehr flexibel, haben eine länger Batteriedauer, und kommen oft mit einer sehr starken Kamera. Speziell für Remote Support Einsätze, aber auch für mobiles Datenmanagement machen diese Brillen sinn.

Werk trägt Brille mit display

Was gibt es bei der Auswahl zu beachten?

Ein kleiner Überblick über die wichtigsten Kriterien:

Anwendung?

Die wichtigste Frage zuerst: Was soll gemacht werden? Es macht einen unterschied ob AR im Qualitätsmanagement oder in der Instandhaltung eingesetzt wird.

Bedienung

Auch hier die Frage, die sich wesentlich auf die Produktivität auswirkt: Soll die Bedienung über Sprach-, Touch- oder Gazeeingabe erfolgen?

Kamera

Wie stark ist die Kamera. Speziell wenn andere Funktionen wie Remote Support integriert werden sollen, ist dieses Thema maßgeblich.

Funktionen?

Behalten Sie oft scheinbare nebensächliche Funktionen im Auge. Das kann zum Beispiel den Autofokus, die Bildbearbeitung oder die Möglichkeit zu Bild- und Video zu dokumentieren, beinhalten.

Display Auflösung

Wie gut muss die Auflösung im Display sein? Je nach Anwendungsfall unterschieden sich die Anforderung oft enorm!

Benutzer Akzeptanz

Wie aufgeschlossen sind die Mitarbeiter & Kunden hinsichtlich Augmented Reality? Die Vorteile liegen auf der Hand, nur müssen es die Benutzer auch verstehen.

Welche Mixed Reality Brille passt?

Füllen Sie jetzt das Formular aus damit wir die beste Brille für Sie finden:

    All search results