Aleger Datenbrille Teil 3

Aleger – Die Brille für alle Abteilungen (Teil 3)

Wann immer heutzutage die Themen Technischer Fortschritt, Digitalisierung oder Erweiterte Realität („Augmented Reality“) aufkommen, ist ein einzelnes Schlagwort nie weit entfernt: die Datenbrille.

Als hautnahe Schnittstelle zwischen den physischen Realitäten und unseren elektronischen Welten, bringt die Datenbrillen-Technik neue Chancen für die Optimierung unserer Arbeitswelten. Nachdem in den letzten Artikeln von den Abteilungen Marketing & Vertrieb und Logistik sowie Instandhaltung, Service und Produktion die Rede war, sollen nun zwei weitere Abteilungen im Fokus der Datenbrille stehen.

Qualitätssicherung

Dass der Mensch dann und wann Fehler macht, ist eine der Grundwahrheiten des Lebens. Auch unsere Maschinen können deshalb nur so gut sein, wie ihre Konstrukteure. Damit liegt das althergebrachte Arbeitsfeld der Qualitätssicherung schnell auf der Hand: das ewige Ringen mit der Fehlerquote. Langatmige Qualitätsrichtlinien, stichprobenartige Tests und leise Stoßgebete gegen Ungenauigkeiten am Endprodukt sind vielleicht seit langem Teil dieses Business. Aber auch hier liefert das Digitalisierungszeitalter das passende Rüstzeug für neue Optimierungen, mit der AR SmartGlass und mobilen Datenmanagement Lösung. Die Datenbrille mit Display und Kamera erlaubt es zunächst, jeden unternommenen Arbeitsschritt bequem aufzeichnen und auf der Cloudplattform speichern zu können. Ganze Produktionslinien werden dadurch transparent und alle Arten von Fehler leicht aufspürbar. Sogar Regressansprüche können so schnell abgewendet werden.

Die SmartGlass kann überdies auch zum besten Freund in der Fertigung werden. Der integrierte Codescanner kann dazu genutzt werden, dem Mitarbeiter alle nötigen Handgriffe direkt auf die Brille zu übertragen. Dazu muss der Brillenträger nur die Barcodes (oder andere Tokens) an den Produktionsmaschinen scannen und erhält eine Liste mit Anweisungen, die benutzerfreundlich auch noch in jeder Sprache abrufbar sein kann. Dieses Szenario war auch bereits Gegenstand einer Studie der Universität Regensburg. 30 Personen aus verschiedenen Sprachen erhielten durch die Datenbrille Hilfe in den Produktionsschritten und die Ergebnisse sind klar: 100 Prozent fehlerfreie Arbeit (Hahn, 2016).

Schulung und Dokumentation

Flexible Arbeitsmodelle und Teilzeiten sind Teil der modernen Gesellschaft. Das verstärkte Kommen und Gehen der Mitarbeiter beschert dem Arbeitsmarkt einen deutlichen Abfall der durchschnittlichen Beschäftigungszeiten und stellt Unternehmen vor die Herausforderung, Personalfluktuationen bei der Einschulung kompensieren zu müssen. Gleichzeitig sind Maschinen oft besser konstruiert als früher und weniger wartungsanfällig. Das kostet jeden Instandhalter zwar weniger Arbeitsaufwand, jedoch steigt damit auch die Chance, wesentliche Dinge zu vergessen. Gleichzeitig gehen mit der Pensionierung altgedienter Techniker immer auch alle Fähigkeiten und Erfahrungen verloren. In Summe begünstigt all das einen gewissen Wissensverlust, gegen den die Schulungsabteilung anzutreten hat.

Wiederum macht die Aufzeichnungsfunktion die Datenbrille hierbei zu einem wertvollen Werkzeug. Inbetriebnahmen neuer Maschinen, komplexe Wartungssituationen, seltene Problemfälle oder wertvolle Fachgespräche können dank der Kamera bequem zu einer offenen, hautnahen „Arbeitsbibliothek“ für künftige Zeiten werden. Den potentiellen Wert solcher Video-Wissenssammlungen belegten Studien schon vor geraumer Zeit. Denn mittlerweile ziehen immer mehr Menschen Online-Tutorials trockenen Anleitungen vor. Schon 2015 galt dies für mehr als ein Drittel aller Internetnutzer (Bitkom, 2015).

Augmented Reality bei Aleger Global

Die Smart Glass Datenbrille ist eine von drei Augmented Reality Lösungen bei Aleger Global. Als Teil unseres breit gefächerten Digitalisierungsportfolios ist Augmented Reality, kurz AR, eine zentrale Säule, mit der wir individuell auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens eingehen und Ihnen helfen können, eine maßgeschneiderte digitale Strategie zur Optimierung Ihres Arbeitsalltages zu entwickeln.

Mehr über die Datenbrille erfahren? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf: